Zurück zur Startseite
Home
Klavierstimmen
Reparaturen
Pflege
Suchen
Kontakt
Impressum
Powered by Grammiweb.de
 

Klavierstimmen

Ein Klavier sollte mindestens einmal im Jahr gestimmt werden, besser zweimal. Sollte es sehr lange nicht gestimmt worden sein, brauche ich für das erforderliche Hochstimmen etwas mehr Zeit.

Stimmen bedeutet, den Tonabstand berichtigen, indem man die Saite nachzieht. Jedes Klavier, das längere Zeit nicht gestimmt wurde hat die Neigung, in der Stimmung abzusinken. Dabei braucht die Stimmung in sich gar nicht wesentlich unrein zu werden. Erst wenn man mit anderen Musikinstrumenten (Blockflöten, Gitarren oder andere Instrumente) zusammenspielen will, merkt man, wie weit sich die Tonhöhe vom Kammerton A (a1 440 Herz) entfernt hat. Ein Instrument, das um einen halben Ton oder mehr in der Tonhöhe abgesackt ist kann nicht mit einmal stimmen wieder auf den Kammerton A gebracht werden. Es muss in einzelnen Schritten höher gestimmt werden, da sonst irreparable Schäden entstehen könnten. Das Klavier verstimmt sich nicht nur durch das Klavierspielen, sondern auch durch den Temperaturwechsel in der Heizperiode. Genauso schadet dem Klavier Zugluft. Bei den meisten Instrumenten reicht ein einmaliges Klavierstimmen pro Jahr.